Eine Geburt im Geburtshaus Charlottenburg

Leider hatte ich bei meiner ersten Tochter eine etwas traumatische Geburt und auch die Zeit danach war sehr schwerfällig. Meine zweite Tochter kam nur 1,7 Jahre nach der ersten Tochter und somit war mir die traumatische erste Geburt noch sehr gut im Gedächtnis. Dieses Mal wollte ich mich noch besser vorbereiten und auch einen anderen Geburtsweg wählen. Daher entschied ich mich für das Geburtshaus und nicht für ein Krankenhaus. In Hong Kong gab es diese Möglichkeit nicht, daher war ich um so glücklicher als ich einen der begehrten Plätze im Geburtshaus Charlottenburg zugesichert bekommen habe.

Vorbereitend habe ich dort noch Yoga-Kurse und einen Vorbereitungskurs extra für Mütter, die bereits schon Mütter sind, besucht. Der Vorbereitungskurs hat mir geholfen die erste schwere Geburt zu verstehen und zu verarbeiten und mich so unbelastet wie es nur geht auf die zweite Geburt einzustellen.

Kurz nach der Geburt habe ich eine kleine Dankes-E-Mail and das Geburtshaus geschickt, das ihr hier auch gern lesen könnt.

Vielen Dank noch mal für den tollen Vorbereitungskurs! Ich hatte, wenn man es so sagen kann, eine sehr schöne, sanfte Geburt im Vergleich zu der ersten in Hong Kong vor 1,6 Jahre. Durch den Vorbereitungskurs fühlte ich mich nicht überrascht als schon die Übungswehen heftiger, schmerzhafter ausfielen als zuvor und ich war sehr zuversichtlich, dass die Geburt an sich dafür schneller gehen würde und das beruhigte mich sehr. Ich konnte mich auch viel besser auf mich konzentrieren und alles um mich herum ausblenden. Der Kurs hat mir gezeigt, dass ich mir selber einfach vertrauen muss und am besten weiß was mir und dem Baby gut tut in dieser Situation.

Meine Tochter kam im Dezember 2017 im Geburtshaus zur Welt. Nach der Berechnung von der Hebamme Eva hatte die Geburt an sich sogar nur 1,5 Std. gedauert. Vom Gefühl her hatte es zwar schon viel früher für mich angefangen und ich würde so mindestens 8 Std. zählen, aber insgesamt war es wirklich deutlich schneller. Eva hat auch wirklich einen ganz tollen Job gemacht. Ich habe mich zu jeder Zeit sehr gut aufgehoben gefühlt.

Meine Tochter kam als spontane Wassergeburt zur Welt. Ich muss sagen, dass diese Erfahrung sehr, sehr schön war. Im Wasser dauerte es keine 10 Minuten, da war sie auch schon da. Sie hat kurz aufgeschrien und dann lag sie mit mir in der Badewanne und ist total entspannt auf meiner Brust eingeschlafen. Eine wirklich tolle erste Erfahrung mit meinem Baby. Mit meiner ersten Tochter war alles sehr hektisch und unentspannt und ich habe mich auch sehr schlecht aufgehoben gefühlt – also kein Vergleich.

Also vielen Lieben Dank noch mal! Ich kann das Geburtshaus nur weiterempfehlen 🙂

Ich kann mich nur noch wiederholen… es ist so toll, dass es einen solchen Ort gibt und die Hebammen dort wirklich einen super Job machen!!

Natürlich wird da jede Frau andere Erfahrungen gemacht haben, daher kann ich auch nur von mir und meinen Empfindungen sprechen, aber daher interessiert es mich um so mehr was ihr für Erfahrungen gemacht habt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben